Mandriva 2008 Installationsbericht

Frisch aus dem PC der Installationsbericht der brandneuen Distribution Mandriva 2008 (Free Edition).

Vorweggenommenes Fazit: GNU Linux so einfach wie nie!

Wer bisher Vorbehalte bezüglich der "komplizierten Installierbarkeit" von GNU Linux hegte, wird spätestens durch Mandriva 2008 eines besseren belehrt.
(Wobei dies bei Mandriva/Mandrake schon immer so war)
Dies würde ich sogar meiner Mutter zutrauen, und das will mit Verlaub gesagt etwas zu sagen haben.
Kurz die punktuelle Auflistung was zu tun ist:
  1. CD/DVD einlegen, PC neu starten
  2. Installation bejahen
  3. Sprache wählen
  4. Lizenzvereinbarung abnicken
  5. Tastatur bestätigen
  6. Partitionierung bestätigen
  7. Formatierung bestätigen
  8. Auswahl welcher Desktop installiert werden soll KDE oder GNOME
  9. Administratorpasswort setzen
  10. Benutzer anlegen
  11. Bootloader bestätigen
  12. Monitor auswählen
  13. Neustart einlegen und Mandriva / GNU Linux genießen
Fü die die sich mehr auskennen, gibt es natürlich diverse Möglichkeiten die Installation zu beeinflussen.
So gibt es jetzt verschiedene Kernel (Laptop, Desktop und diverse andere), geändert wurde jetzt auch die default EInstellung der Firewall nämlich von aussen keine Verbindungen zuzulassen, was in der vorigen Version leider noch nicht der Fall war.

Für diejenigen die schon ein GNU Linux System besitzen und diverse Sicherungen angefertigt haben, gilt es bei der Benutzerwahl zu beachten, das unter dem Fortgeschrittenenbutton die richtige UID und GID eingestellt wird, Mandriva beginnt nun die User ID ab 500 zu vergeben bisher ab 501. Zugriffsprobleme sind vorprogrammiert, also Achtung bei diesem Punkt.

Für diejenigen die wie ich Probleme mit der Schriftgröße (bei einer Auflösung 800x600) einiger Anwendungen (Thunderbird, Open Office) unter GNOME haben, lohnt sich ein Blick in das Menü System --> Einstellungen --> Erscheinungsbild --> Schriftarten --> Details und dort der Punkt Auflösung Pixel pro Zoll. Er sollte so um die 72-75 liegen. Weiterhin kann man die Schriftgröße ein wenig erhöhen, sollten nun die Icons auf dem Desktop zu groß werden, kann man im Dateimanager Nautilus unter Bearbeiten --> Einstellungen --> Vorgaben für Symbolansicht die Vergrößerungsstufe etwas erniedrigen.
Beim Open Office geht man ins Menü Extras --> Optionen --> Ansicht und kann dort den Skalierungsfaktor ein wenig nach oben schrauben.


zuletzt aktualisiert 2012-12-28